Dunkel
Hell
Heute: 20. Februar 2024
15. Juni 2021

Prijon CL 490 – Vom Suchen und Finden eines leistbaren Tandemkajaks für Einsteiger

Das Wandern kennt mit dem Flusswandern im Kajak eine wunderbare Entsprechung zu Wasser. Die Saat in unseren Herzen pflanzte schon vor Jahren der wunderbare französische Film „Nur Fliegen ist schöner“ (OT: Comme un avion) aus dem Jahr 2015. Dessen Protagonist Bruno träumt von diesem und von jenem und irgendwann vom Kajakfahren. Er erwirbt einen Bausatz, baut das Boot zusammen und dann träumt er vorweg von den Touren. Als er schließlich tatsächlich auf dem Wasser ist, da kommt er tatsächlich nur eine Kurve weit. Alsbald nämlich wartet ein einladendes Gasthaus am Ufer. Und eine Dame des aufkeimenden Verlangens. Brunos Herz, soviel sei im Film mal sicher, ist eines Wanderers Herz. Es ist unstet, es träumt von Natur, kleinen Abenteuern und spirituellen Begegnungen.

Für uns kam ein Bausatz wie im Film nicht in Betracht, außerdem lockten die Langlebigkeit versprechenden Vorzüge einer festen Kunststoffhaut. Des Weiteren sollte zum Einstieg ins „Genre“ ein Zweier-Kajak her. Leistbar und verfügbar sollte es außerdem sein. Und das brachte neue Herausforderungen. Schließlich ist in Zeiten der neuen Häuslichkeit und des Wegfalls von Auslandreisen und Co alles erdenkliche Equipment für Freizeitaktivität im Inland gefragter denn je. Abschließend wurde für infrage kommende Kajaks das Internet auf positive wie negative Erfahrungsberichte gecheckt. Irgendwann wurde in dieser Recherche klar, dass die deutsche Firma Prijon seit vielen Jahren bei etlichen Teilnehmern in Kajakforen für ein gutes Meinungsbild sorgt.

So wurde es das Prijon Custom Line CL 490 Tandemkajak und nach vier absolvierten Flusswanderungen lässt sich durchaus sagen, dass es unsere Erwartungen erfüllt und übertrifft. Es ist dank des Materials TPS sehr robust, es braucht nur wenig Wasser unterm Kiel und obendrauf gute Laune. Im Moment driften wir stets ein wenig nach links und es muss häufiger korrigiert werden, aber das mag nicht am Boot liegen. In den aktuellen komischen Zeiten kosten Gebrauchtkajaks nicht viel weniger als für ein neues CL 490 Tandemkajak zu berappen sind. Auch ein Aspekt mit motivierendem Potential!

Gute 4,90 Meter wollen sicher auf dem Auto transportiert werden und ebenso vom Auto zum Wasser. Umtragen mit so einem Kaliber ist ebenso ein zu berücksichtigender Faktor. Nach allerlei Recherche ob der richtigen Befestigungslösungen ab den Dachträgern ist es nach einem Mailaustausch mit einem Mitarbeiter des Herstellers doch ganz anders gekommen. Das Kajak liegt nun auf den gepolsterten Querträgern direkt auf und den Rest besorgen drei Spanngurte. Luken nach unten, Spitze nach vorn. 

Im Themenfeld Kanuwagen, und du willst einen Kanuwagen für den CL 490, kann getrost ein extra Artikel aufgemacht werden. Dazu also demnächst mehr. Zum Abschluss ein kleiner Link zu des Herstellers Statement mit Bezug auf Made in Germany. Sehr sympathisch, vieles bleibt in der Region, viel Öko, 50 Jahre Erfahrung und Feedback auch von den Kunden findet Berücksichtigung. Gutes Karma, soviel ist mal sicher. 

Vorheriger Artikel

Cineastisch-vegane Weltreise: Spanien (Station 7)

Nächster Artikel

Yoga – Die Kraft des Lebens (OT: Debout), Frankreich 2019

Neueste Artikel auf dem Blog

Lass die Matrix zittern

Nunmehr seit Monaten marschiert der Kurs des Bitcoin nach oben. Glückvoll all diejenigen, welche da früh investiert haben. Hoffnungsvoll jene, die jetzt noch gut zuhören und spät-aber-immerhin die richtige Entscheidung für ihre

Bitcoin in Wartestellung vor dem Krieg der Mächte

Sam Bankman-Fried atmet noch mehr gesiebte Luft, während FTX‘ Bestände an Solana und deren Rückführung auf den Markt im Rahmen des Insolvenzverfahrens den Altcoin Kurs mehr als drücken. Außerdem: G20 Staaten machen
Go toTop